Posts

Posts mit dem Label "2015" werden angezeigt.

Sind Briefe noch tragbar?

Bild
Nachdem ich im Oktober 2015 das Thema Montagszustellung behandelt habe, möchte ich in diesem Artikel über die allgemeine Postzustellung schreiben. Ist es wirklich nötig, heutzutage noch Papierpost zu versenden?
Eine grundlegende Frage ist sicher, ob der Postkonzern und andere Dienstleister für Zeitungen und Briefe in 2016 überhaupt gebraucht werden. Von der Mehrheit der Bevölkerung sicher nicht, da die meisten über mehr oder weniger schnelles Internet verfügen. Doch viele Behörden machen Umweltschützern einen Strich durch die Rechnung: sie verschicken weiterhin Papierpost und lassen nicht zu, dass wichtige Botengänge schnell per Mail erledigt werden. Darüber hinaus geben viele Behörden ihre durchaus vorhandenen E- Mail- Adressen nicht einmal preis. Ob Anträge, Formulare- welche lediglich per Unterschrift abgeschlossen werden müssen- oder Infobriefe: viele Unternehmen legen keinerlei Wert auf die Umwelt und lassen weiter Papier abholzen, nur um Briefträger und Bürger mit unerwünschter…

Neue Studie: Homophobie ist krank

Bild
Viele Menschen behaupteten früher, dass Homosexualität eine Krankheit sei- nun ist das Gegenteil bewiesen. Das sieht auch die Chefautorin der Studie aus 2015 so.
Worum geht es? In Italien wurde 2015 eine Studie durchgeführt, welche die Teilnehmer nach ihrer psychischen Gesundheit und ihrer Einstellung zu Homosexualität befragte. Das Ergebnis: die Frauen und Männer, welche homophob- also feindlich gegenüber gleichgeschlechtlichen Lebensweisen- waren, litten unter psychischen Störungen.
Die Universitätsstudie ist die erste ihrer Art, die beweist, dass Homophobie eine Art Krankheit ist. Ob diese geheilt werden kann, ist allerdings unklar.
Der Hass gegen Schwule, oder allgemein gegen LGBT´s, zieht sich durch alle kulturellen und gesellschaftlichen Schichten. Was Menschen nicht kennen oder was nicht im Einklang ihrer jahrtausendealten Religion steht, wird verdammt. Durch asoziale, intolerante Hater kommt es zu Überfällen auf Transvestiten oder zu fehlgeleiteten Persönlichkeiten.
Pikant 2012…

Löwenbaby seziert

Bild
Anfang letzten Jahres wurde in Dänemark eine Giraffe getötet und öffentlich seziert. Dies sorgte zurecht für massenhaft Protest in der ganzen Welt. Vor einem halben Jahr hatte es ein dänischer Zoo erneut gewagt ein Leben grundlos auszulöschen.

Was ist geschehen? Ein dänischer Zoo in Odense hat Mitte Oktober 2015 ein Löwenbaby getötet! Unglaublich: Der Zoo vermarktete die anschließende öffentliche Sezierung als Herbstaktion für Kinder. Doch es wird noch grausamer: das Löwenbaby wurde allein aus Platzgründen ermordet. Zu Tode kam es durch eine Einschläferung. Die Zooverantwortlichen verteidigten die unmoralische Tat durch Bildung, welche sie mit der Sezierung bei Schülern erreichen wollten.
In einem Artikel habe ich bereits über das schwachsinnige Sezieren im Unterricht berichtet. Generell werden Tiere in keinem Zoo gut behandelt, was jetzt wieder einmal gezeigt wurde.
Übrigens: Nicht nur dänische Zoo´s töten Tiere. Schon immer wurde diese Praktik gehandhabt.

Mehr Informationen zur unsi…

China: Schweine zu kaufen

Bild
In China werden in einem Labor massenhaft Schweine gezüchtet. Doch nicht auf normalem Weg, sondern mithilfe von veränderten Genen.

Worum geht es? Das Shenzhen International Biotech Leaders Summit BGI experimentiert mit genverändertem Erbmaterial. Die Gene einer kleinwüchsigen Schweinerasse werden mit anderen gekreuzt, um so kleine Schweine für den Heimgebrauch zu erhalten. Diese Qualzucht ist zehn Mal leichter als ein normales Schwein und soll 1.600 Dollar kosten. Angeblich sollen die desorientierten Kaufinteressenten bald auch Wunschangaben zum individuellen Aussehen der Tiere machen können. Das alles klingt wie Frankenstein in der Realität. Tiere sind von Natur aus individuell und haben einen eigenen Charakter. Ebenso wie ihr menschliches Pendant werden sie auf natürlichem Wege gezeugt- nicht etwa von Forschern in einem sterilen Labor.

Vor sieben Jahren wurden Schweine bereits so im Labor konstruiert, dass diese fluoreszierend leuchten. Ob diese sinnlosen und tierquälerischen Experi…

Wildtierverbot in Düsseldorf

Im September 2015 wurde in Düsseldorf endlich (wieder) ein Machtwort gesprochen. Seitdem sind Wildtiere in Düsseldorf´s Zirkussen verboten.


Was war passiert?Nachdem die Stadt 2014 ein Säugetiergutachten einholte, reichten Die Grünen und zwei weitere Parteien einen Antrag im Umweltausschuss ein. Der Verbraucherschutzleiter freute sich ebenfalls über die Entscheidung und erklärte, dass Tierärzte und Veterinärämter kaum eine Möglichkeit hätten, die Tiere im Zirkus adäquat zu untersuchen. Sollten äußere Anzeichen doch sichtbar sein, würden diese bereits eine unheilbare Krankheit bedeuten.
Wie immer nicht einverstanden war die CDU, welche aber schwieg und keine Gegenstimme einbrachte.

Einsicht bei den Verantwortlichen? Natürlich Fehlanzeige! Frank Keller (Berufsverband der Tierlehrer) will bei einem Stadtverbot auf private Flächen ausweichen.

Wildtiere können bei uns nicht artgemäß leben und werden völlig falsch von skrupellosen Zirkussen gehalten. Da sie den ganzen Tag auf einem Platz stehen …

Was Menschen beim Fleischkonsum denken

Bild
Bei einer Umfrage im Juli 2015 kamen erstaunliche Dinge zu Tage. Hier informiere ich über die Ergebnisse.

Worum geht es?Die Hannoversche Lebensversicherung AG führte mit 1.000 Teilnehmern eine Umfrage zu ihren Essgewohnheiten durch. Laut den Ergebnissen ernähren sich besonders jüngere Menschen vegetarisch oder vegan und achten auf die Preise der Lebensmittel. Ältere Menschen dagegen schauen nicht auf den Geldbeutel und greifen vermehrt zu fetthaltigen Produkten und Fleisch.
Vielen ist nicht nur die Frische und Qualität ihres Essens wichtig, sondern auch die Regionalität. Erst danach denken die Befragten an Erntehelfer und deren Arbeitsbedingungen.

Mehr als ein Drittel der Teilnehmer hat ein schlechtes Gewissen, wenn sie tote Lebewesen essen. Das steht in großem Widerspruch zur Zahl der Vegetarier und Veganer in Deutschland, von denen es angeblich zusammen nur unter 10% der Bundesbürger geben soll.
Ob diese Zahlen stimmen oder nicht, sei dahingestellt. 
Fakt ist, egal ob junge oder alte Men…

Erster Blog- Geburtstag

Mein Blog feiert diese Woche sein einjähriges Bestehen! Es folgt ein kurzer Rückblick.

365 Tage des Bloggens liegen hinter mir. Schon lange kenne ich die schönen Seiten daran, fast genau so lange auch die anstrengenden. Das Bloggen macht mir nach wie vor viel Spaß.
Angefangen hat alles im März 2015. Ich hatte meine bestehende Autorenhomepage aufgelöst und mit diesem Blog eine Testphase gestartet. Die einfache Handhabung und die- im Vergleich zur Website- leichte Pflege, sowie die Ausbaufähigkeit und Einzigartigkeit jedes Blogs hatte mich schließlich überzeugt. Ich kündigte meine Homepage und gab diesen Blog offiziell als meinen Autorenblog frei.
Von Anfang an, war mein Motto: Mehr als ein Autorenblog.

Seitdem hat sich eine Menge getan. Immer wieder stellte ich Hintergrundfotos meiner erschienenen Bücher ein und stellte wertvolle Informationen zu mir und meinen Büchern bereit. Ich bloggte über die Themen die mich interessierten: Tierschutz, LGBT und gesunde Ernährung.
In den folgenden…

Blutspenden in Argentinien

Im April 2015 berichtete ich über die asoziale Entscheidung des EuGH, dass ein Blutspendeverbot für LGBT´s in der EU rechtlich in Ordnung ist. Damit schlug der Europäische Gerichtshof so ziemlich jedem Menschen ins Gesicht und mit diesem Urteil verfehlten die Richter ihren Beruf.

Doch bereits im September 2015 kam große Bewegung in die Sache.Argentinien hatte zuvor im ersten Halbjahr verkündet, dass das diskriminierende Blutspendeverbot dort aufgehoben wird und das Blutspendeverbot für LGBT´s tatsächlich aufgehoben. 
Welche Begründung hatte der Gesundheitsminister?
Richtig, LGBT- Beziehungen sind nicht gefährlicher als Hetero- Beziehungen und statt auf die Orientierung soll auf das Sexualverhalten beim Blutspenden geachtet werden.
Letztes Jahr öffneten einige Länder nicht nur die Ehe für Alle, sondern diese Länder wurden aufgeklärter. Die Gesetze wurden so umgeschrieben, dass nicht mehr die Homosexuellen und Transgender diskriminiert, sondern deren Hater bestraft wurden und werden.


Wie sie…

Gute Vorsätze 2016

Bild
Viele meiner guten Vorsätze für das Jahr 2016 habe ich bereits umgesetzt oder bin noch dabei. In diesem Beitrag berichte ich nicht nur über das Thema Negativität, sondern auch über Wünsche für das neue Jahr.

Blogpause

Heute endet das Jahr 2015 und passend dazu legt mein Blog eine kurze Pause ein.

Ich habe in diesem Jahr 161 Posts veröffentlicht, manchmal mehrere an einem Tag, manchmal einige Tage hintereinander und auch oft am Wochenende, bis ich einen guten Rythmus gefunden hatte. Bloggen und Schreiben lässt sich vereinen, doch muss zuerst die richtige Mischung gefunden werden. Es gibt viele unterschiedliche Arten von Blogs. Nachrichtenblogs posten ihrer Natur wegen täglich, ein Autorenblog (und nichts anderes ist das hier) braucht nicht so häufig Posts.
Ich weiß, dass ich treue Fans habe, welche nicht nur jedes meiner Bücher kaufen, sondern auch täglich bzw. regelmäßig auf meinem Blog vorbeischauen und sich über vegane Produkte/ Homophobie- Themen und über mich informieren.
Da für das Schreiben eines Buches sehr viel Zeit benötigt wird und auch manche Blogartikel lange recherchiert werden müssen, werde ich nach meiner kurzen Blogpause ein mal weniger in der Woche posten. Ich möchte den Blog so ak…

Meine Jahresbilanz 2015

Bild
Zum Abschied des alten Jahres möchte ich gerne ein Resümee ziehen. 2015 war für mich ein sehr produktives und teilweise auch sehr anstrengendes Jahr.

Vorweihnachtliche Überraschung #2

2015 neigt sich immer mehr dem Ende zu, doch es gibt noch viel zu tun. Eine wunderbare Neuigkeit noch vor Heiligabend: meine Bücher gibt es wieder überall!

Lange habe ich mit mir gerungen, ob ich meine Bücher tatsächlich wieder anders vertreiben lassen soll- hatte ich doch schlechte Erfahrungen gemacht. Ich wollte, wie viele andere Autoren ebenfalls, nicht an einen einzigen Anbieter gebunden sein und suchte deshalb nach einem für mich passenden Programm. Gefunden habe ich dann eines, welches erst seit diesem Jahr auf dem Markt ist. Ich muss gestehen, dass ich einer der ersten war, welcher sich dort angemeldet, aber aufgrund der vielen Startschwierigkeiten (E- Books wurden von der Software nicht erkannt und angenommen) sofort wieder das Weite gesucht hat.
Meine Entscheidung lohnt sich vor allem für meine Leser.

Ich habe lange an einer Lösung gearbeitet und nun eine Idee (welche ich erst 2016 umsetzen wollte) Wirklichkeit werden lassen. Mit meinen Büchern bin ich jetzt so präsent wie no…

Vorweihnachtliche Überraschung #1

Eine schöne Neuigkeit für Fans von Schokosucht, Schminken für Männer- Ein kleiner Basics- Ratgeber, Wicca- Welt und Mein Leben als Vegetarier : gleich vier meiner Bücher haben ein neues Cover bekommen!

Wie kam es dazu?
Da Cover einen Wiedererkennungswert haben, hatte ich mich einige Zeit schwer getan, die alten durch neue zu ersetzen. Trotzdem habe ich es nun getan und bin sehr zufrieden. Im folgenden präsentiere ich die neuen Cover und berichte, was ich wie und warum verändert habe.

Für das neue Cover zu Schokosucht habe ich mich an dem alten orientiert und die Farbe sowie das Motiv relativ gleich gewählt. Bei der Schrift habe ich mich weitestgehend an die alte gehalten und sie leicht verändert. Die abgebildete Szene hat etwas harmloses an sich: ein gemütlicher Nachmittag mit Schokolade- doch genau diese hat es eben für den ein oder anderen Menschen in sich...

Das Cover zu Schminken für Männer- Ein kleiner Basics- Ratgeber wollte ich eigentlich so lassen, wie es war. Da ich aber einig…

Die asoziale Familiensynode

Man ist es schon fast leid, darüber zu berichten- aber über Unrecht muss eben geschrieben werden.
Am 04. Oktober 2015 begann das Familiensynode genannte Treffen im Vatikan.
Ich berichte über die Dinge, welche nicht beschlossen wurden.

Für immer Steinzeit
Das drei Wochen andauernde Treffen von insgesamt über 300 Kirchenverantworlichen- darunter Bischöfe und Theologen- sollte eigentlich über moderne Werte beraten. Da wir alle wissen, dass die meisten Kirchen auf der ganzen Welt alles andere als mit der Zeit gehen, wäre es endlich wieder einmal Zeit geworden, etwas zu ändern. Doch die Verantwortlichen haben es leider erneut verpatzt.
Die katholische Kirche hält wie eh und je an ihren veralteten Werten fest, die vor allem eines sind: asozial.
Beschlossen wurden 94 Paragraphen, welche maximal zwei Schritte zurück als einen vor gehen. Paare dürfen beispielsweise nur unter besonderen Bedingungen ein zweites Mal heiraten und unter eben diesen können sie wieder zu Sakramenten zugelassen werden. Homo…

Goodbye, Google+

Einige meiner Google+ Follower werden es bemerkt haben: seit Donnerstag gibt es mein dortiges Profil nicht mehr. Ich berichte über meine Entscheidung.

Rezension zum La Cucina Keksausstecher

Bild
Pünktlich zum 1. Advent gibt es heute mal von mir eine Rezension!
Getestet wurde das Label La Cucina, welches einen Keksausstecher vertreibt. Erworben wurde er in einem normalen Geschäft.



Die Plastikschablone befindet sich mit der auf Pappe gedruckten Marke in einer Plastikverpackung. Die Pappe fungiert gleichzeitig als bebilderte Anleitung. Insgesamt erhält man 25 Kekse, von denen einige Motive öfter vertreten sind, als andere.

Backen erfordert Zeit
Wohl um diese zu sparen wurde der Keksausstecher entworfen. Neben den typischen Formen wie Tannenbäume und Halbmonde gibt es auch Weihnachtsmänner, Zuckerstangen und Rentiere.
Nachdem ich einen geschmeidigen, veganen Teig hergestellt und geknetet hatte, breitete ich ihn mittels Teigrolle zu einer dünnen Schicht aus. Danach musste der Keksausstecher von La Cucina auf den Teig gelegt werden und zwar so, dass die kleinen Plastikstifte nach oben zeigten. Mit der Teigrolle wurde dann fest darüber gerollt, sodass sich die Platte mit den Formen i…

Black Friday

Heute, am 27. November 2015, ist Black Friday. Zu diesem Tag habe ich mir etwas besonderes einfallen lassen.

Alle Bücher habe ich auf 1€ reduziert! Da am 30. November Cyber Monday ist, gelten die Angebote sogar bis Montag.
Wer die Chance bei Kindle Unlimited verpasst hat, kann also vier Tage lang ohne schlechtes Gewissen zugreifen.
Hier geht es zu dem fantastischen Spar- Angebot!
Wer Wicca- Welt und Mein Leben als Vegetarier lesen möchte, kann meine beiden Bücher noch bis Dezember über KU kostenlos leihen.

Abseits der Rennbahn Langenhagen: Tierquälerei

Statt Golf oder Lotto zu spielen, investieren viele Menschen ihr Geld in Sportwetten.
Rennpferde sind bei solchen Dingen besonders beliebt.

Das Prinzip ist immer das gleiche: Pferde laufen so lange im Kreis, bis es einen Sieger gibt. Meistens sitzt noch jemand auf dem Rücken der Tiere.
Doch wie kommen die Pferde eigentlich auf die Rennbahn?
Nach stundenlanger Fahrt von der größeren Umgebung, bringen die Besitzer ihre Tiere in eine enge Transportbox. Nach der stressreichen Fahrt werden sie neben der Rennbahn abgeladen und für das Rennen bereit gemacht.

Abseits der Langenhagener Rennbahn kam es am 14. Juni 2015 zu einer tierquälerischen Verladung. Ein Pferd, welches naturgemäß nicht in den Transporter steigen wollte, wurde als "Scheißding" bezeichnet und immer wieder mit einer Peitsche geschlagen.
Tierschützer sahen dieses unsägliche Verhalten, filmten es und leiteten das Video an PeTA weiter. Die Tierschutzorganisation erstattete zum Glück sofort Strafanzeige gegen die Tierquäler.

W…

Missstände bei Circus Moreno

Wie bereits häufiger berichtet (u.a. hier), geht es um einen Zirkus, welcher laut verschiedenen Medien erhebliche Missstände aufweist. Da die Missstände offensichtlich nicht beseitigt wurden, muss weiter darüber berichtet werden.

Was geschah bisher?
Der Circus Moreno ist ein kleiner Zirkus in Berlin. PeTA engagiert sich seit längerer Zeit für die Tiere, welche dort ihr Dasein fristen müssen und zeigte den Circus mehrfach an. Andere Tierschützer kritisieren häufig die Haltung der Tiere, insbesondere ein verhaltensgestörtes Pferd. 
Entgegen anderen Zirkusbetreibern, setzt der kleine Zirkus auf ganz großen: er beleidigte laut PeTA Amtsärzte des Veterinäramtes, sodass die Polizei herbeigerufen werden musste. Weiter scheint er offen zuzugeben, sich nicht an auferlegte Vorgaben zu halten!
Das schlägt nicht nur den ohnehin in Zirkussen leidenden Tieren massiv ins Gesicht, sondern auch dem zahlenden Publikum, doch Circus Moreno scheut offenbar keine finanzielle Konsequenzen.
Das örtliche Veterinär…

Meinung zu "Weinberg"

Weinberg ist eine bisher sechsteilige Mysteryserie, welche von TNT Deutschland mitproduziert wurde.
Ich habe lediglich die erste Folge gesehen, möchte sagen weshalb und dazu meine persönliche Sichtweise schildern.

Weinberg will anders sein. Amerikanischer. Besser.
Dabei macht die Serie schon zu Beginn viele Fehler. Für die Geschichte ist das Dorf notwendig, jedoch übertreibt man dort mit Klischees. Mal stehen Bohnen mit Barcode im Regal und daneben ein alter Schinken namens Schnurtelefon, mal wird das Mobiliar einer typisch deutschen Kneipe eingeblendet. Schon nach den ersten Minuten fallen nicht nur das gestresste Atmen des Hauptdarstellers negativ auf (welches sich durch die ganze erste Episode zieht), sondern auch die ständigen unscharfen Einstellungen und die andauernden Einblendungen ausgestopfter Tiere. Noch dazu wird der "Weinberg" alle paar Minuten eingeblendet, wobei die Kamera den Hauptfokus auf das Dorf richtet und der Weinberg sich bei genauerem hinsehen als Weinb…